MEINE BEWEHRTEN THERAPIETECHNIKEN

Ich möchte natürlich den besten Mehrwert für meine Kundinnen und Kunden erzielen und deshalb wende ich auch nur Therapietechniken an, von denen ich persönlich zu 100% überzeugt bin. Hier findest du meine gängigen Techniken und deren Wirkung. Solltest du Fragen haben, zögere nicht, du kannst mir jederzeit eine Nachricht hinterlassen oder mich einfach anrufen. 

KLASSISCHE MASSAGE/MANUELLE HEILMASSAGE

Die Massage ist eine der ältesten und wirkungsvollsten Techniken in der Therapie. Es reduziert den Muskeltonus, lindert dadurch Schmerzen, entlastet Gelenksschmerzen sowie Sehnenproblematiken und reduziert Stress.

Wirkungen:

  • Entspannt die Muskulatur

  • Lindert Schmerzen

  • Löst Verklebungen

  • Steigert die Durchblutung

  • Senkt die Pulsfrequenz

  • Reduziert Stress

  • Steigert den Zellstoffwechsel

SPORT MASSAGE

Bei einer Sportmassage verwendet man mehr Grifftechniken wie bei einer klassischen Massage, man geht gezielter auf die Muskulatur ein, indem man auch die Verklebungen der Faszien intensiv löst und es wird auch mehr gedehnt um mehr Freiraum für Gelenke zu gewinnen. Generell kann man sagen das eine Sportmassage vom Druck her intensiver ist. Wenn Verletzungen vorliegen bearbeitet man viel mehr den Sehnenansatz. Man verwendet auch die Kälte- und Wärmetherapie um die Muskulatur optimal zu unterstützen.

 

Anwendungsbereiche:

  • Posttraumatisch

  • Postoperativ

  • Als Vorbereitung vor Wettkämpfen

  • Vor dem Sport

  • Nach dem Sport

Massag oberer Rücken
Kopie von Unbenanntes Design (3).png

LYMPHDRAINAGE

Die Königstechnik in der Therapie. Die Lymphdrainage ist eine spezielle Entstauungsbehandlung bei geschwollenem Gewebe (Ödemen). Sie ist eine sanfte und langsame Technik im 10 Sekunden Rhythmus. Würde man zu fest oder zu schnell arbeiten, wird man kein Ergebnis erzielen können. Das beste Zeichen nach einer Lymphdrainage ist, wenn man unmittelbar nach der Therapie auf die Toilette gehen kann und wenn die betroffene Körperstelle nicht mehr so spannt. Mit einer Lymphdrainage vermindert man die Schwellung und erzielt eine Schmerzlinderung.

Wirkungen:

  • Nach Verletzungen

  • Nach Operationen

  • Bei Schädigung oder Entfernung des Lymphsystems nach einer Tumorerkrankung

  • Morbus Sudeck (CRPS)

  • Wundheilung, Narbenbehandlung

  • Rheumatisch Erkrankungen

  • Schwangerschaftsödeme (nach Abklärung mit dem Arzt, Vorsicht wegen Gestose!)

  • Kapaltunnelsyndrom

KOMPRESSIONSBEHANDLUNG

Eine Lymphdrainage ist wirksamer, wenn man sie mit einer Kompressionsbehandlung kombiniert. Durch eine genau angepasste Kompressionbandage oder mit tragen eines individuell angefertigten Stützstrumpfes lassen sich sehr gute Erfolge erzielen, weil ein besserer Abtransport der Lymphflüssigkeit gegeben ist.

Bei milderen Verlaufen eines Ödems kann man auch ein spezielles Lymphtape zur weiteren Unterstützung nach einer Lymphdrainage verwenden.

Massage Supplies
Kopie von Unbenanntes Design (4).png

Akupressur und Ohrakupressur

Bei der Akupressur Massage handelt es sich um eine Meridianmassage, mit Hilfe eines speziellen APM-Stäbchens fährt man auf den Meridianen entlang und stimuliert unter anderem auch Akupunkturpunkte. Dabei kommt es zu einem sogenannten Energieverschiebung, somit können Schmerzen gelindert werden.

 

Anders ist es bei der Ohrakupressur, hier werden die Akupunkturpunkte des Ohrs stimuliert die mit dem gesamten Körper in Zusammenhang stehen. Die Wirkung wäre somit auf eine reflektorische Antwort auf Außenreize zurückzuführen.

Man kann dies noch verstärken, indem man auf eine betroffene Schmerzstelle einen Ohrsamenpflaster klebt. Somit kann man diese Punkte auch zu Hause weiter stimulieren.

Wann kann die Akupunktur helfen?

  • Hauterkrankungen

  • Augenerkrankungen

  • Allergische Erkrankungen

  • Gastrointestinale Erkrankungen

  • Atemwegserkrankungen

  • Schmerztherapie

  • Kreislauferkrankungen

BREUSS MASSAGE

Die Breuss Massage ist eine sehr leichte langsame Massagemethode, sie aktiviert und beeinflusst dadurch den Energiefluss an der Wirbelsäule, die eine sanfte Korrektur von Wirbel- und Gelenkfehlstellungen bewirkt.

 ​

Wann kann die Breuss Massage helfen?

  • Beinlängendifferenz und Hüftschiefstellungen

  • Skoliose

  • Verspannte Muskulatur

  • Depressive Verstimmung

  • Stress

Relaxing Massage
Kopie von Unbenanntes Design (2).png

WÄRME UND KÄLTETHERAPIE

Wärmetherapie:

In der Wärmetherapie arbeitet man mit speziellen Wärmeträgern.
Durch zu viel Kältezufuhr von kalten Lebensmitteln oder einer ständig kalten Umgebung und klimatischen Einflüssen kann es vorkommen, dass zu viel Kälte in den Körper eindringt und dies Schmerzen verursacht. Mit Wärmepackungen wird gezielt Wärme zugeführt, das zur Schmerzlinderung beiträgt. Ergänzend kann man auch eine Moorauflage integrieren und die Wirkung des Moores nutzen.


Linsenbad:

Das Linsenbad ist auch eine Form um Wärme in den Körper zu führen, speziell die chronischen Entzündungen der Finger verspüren eine Entlastung dadurch.


Kältetherapie:

In der Kältetherapie arbeitet man mit Cool Packs oder auch sogar Eis, wenn es erforderlich ist. Es kann durchaus vorkommen das eine überhitze Muskulatur aufgrund von Überaktivität vermehrt Schmerzen verursacht. Das kühlen trägt zu einer Schmerzlinderung bei.

SCHRÖPFEN

Schröpfen ist eine Technik die die Haut wie ein Vakuum einsaugt, und dadurch wird geballte Energie freigesetzt und kann dann wieder besser zirkulieren. 

Es gibt 4 Stufen:

  • Leeres Schröpfen (aktiviert)

  • Leichtes Schröpfen (aktiviert und bewegt)

  • Mittleres Schröpfen (ausgleitende Therapie, nimmt Hitze)

  • Starkes Schröpfen (stark ausleiernd, nimmt extreme Hitze)


Beim Schröpfen spürst du ein warmes, leicht ziehendes und dehnendes Gefühl. Die Schröpfmarkierungen sind aufgrund der Stagnationen nach der ersten Anwendung am stärksten. Die volle Wirkung wird aber erst nach 5 bis 10 Sitzungen erreicht.


Wobei kann Schröpfen helfen?

  • Um Energie zu zuführen,

  • zum Bewegen von Stagnationen

  • bei Gelenkserkrankungen

  • Immunsystem stärken

Schröpfbehandlung

GUA SHA FA (SCHABEN)

Diese Technik basiert auf den Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und entzieht dem Körper überschüssige Wärme, bewegt gestaute Energien durch klopfen oder streichen. Als Hilfsmittel werden Wasserbüffelhornschaber oder Schaber aus Jade sowie Johanniskrautöl und Sesamöl verwendet. 

Wirkung:

  • Durchblutungsfördernd

  • Entspannend

  • Schmerzlindernd

  • Stoffwechselaktivierend

  • Eliminierung der pathogenen Faktoren (Hitze)

  • Anregung der inneren Organe über:

    • Akupunkturpunkte

    • Headsche Zonen

    • Chuti-viscrale Reflexbogen

MOXA MOXIBUSTION

Hierbei wird das sogenannte Beifußkraut entzündet und zum Körper gehalten um Wärme in den Körper zu bringen. Man eliminiert sozusagen gezielt die Kälte.

Es gibt verschiedene Anwendungen. Mit und ohne Hautkontakt, mit Unterlage, Tonisieren (länger an der betroffenen Stelle bleiben) und Sedieren ( hier wird vorsichtig und sanft die Kälte entzogen).

Wozu ist die Moxa Moxibustion geeignet?

  • bewegt Blockaden und Schmerzen

  • Erwärmt den Körper

  • Kälte zerstreuen

  • Prophylaktisch bei Übersäuerung,

  • desinfizierend

  • Energie stärken

  • Immunsystem

Moxa
Bildschirmfoto 2022-03-05 um 12.02_edited.jpg

TAPEN

Mit einem Tape kann man in gewissermaßen die Heilung unterstützen und fixieren. Es stecken spezielle Techniken darin, mit jeder individuellen Anlagetechnik bewirkt man ewas anderes.

  • Lymphtechnik (für einen besseren Lymphfluss)

  • Muskeltechnik (unterstützt die Muskulatur)

  • Ligamenttechnik (stabilisiert die Bänder)

  • Korrekturtechnik (korrigiert Fehlhaltungen)

  • Faszientechnik (löst leichte Verklebungen)

Auch die verschiedenen Farben können einiges bewirken. Während die Farbe Rot aktivierend wirkt und bei chronischen Schmerzen hilft, so wirkt die Farbe blau eher beruhigend/entspannend und hilft sehr gut bei Entzündungen.

Wobei kann Tapen im Konkreten helfen?

  • Ödeme

  • Hämatome

  • Instabilität der Gelenke

  • Muskelläsionen

  • Närvenlläsionen

  • Narben

  • Organleiden

  • Migräne

MEINE BEWEHRTEN THERAPIETECHNIKEN

Ich möchte natürlich den besten Mehrwert für meine Kundinnen und Kunden erzielen und deshalb wende ich auch nur Therapietechniken an, von denen ich persönlich zu 100% überzeugt bin. Hier findest du meine gängigen Techniken und deren Wirkung. Solltest du Fragen haben, zögere nicht, du kannst mir jederzeit eine Nachricht hinterlassen oder mich einfach anrufen. Folgende Therapietechniken biete ich an:

Klassische Massage/Manuelle Heilmassage

Sportmassage

Lymphdrainage

Kompressionsbehandlung

Akupressur und Ohrakupressur

Breuss Massage

Wärme- und Kältetherapie

Schröpfen

Gua Sha Fa 

Moxa Moxibustion

Tapen 

Tuina

TCM für Kinder

 

Damit ich dich optimal mit meinen Therapietechniken unterstützen kann, bitte ich dich folgende Dinge mitzunehmen: 

Bequeme Kleidung 

Evtl. ein Handtuch für die Therapieliege

Alle vorhanden Befunde (Röntgen, OP-Berichte, MRT...)

Bewilligter Verordnungsschein (wenn vorhanden)

Solltest du erkranken oder durch sonstige Gründe nicht zu einem Termin erscheinen können, bitte ich dich mir mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abzusagen, damit ich deinen Termin wartenden Patienten weitergeben kann. Wir finden dann aber bestimmt einen neuen passenden Termin für dich!

KLASSISCHE MASSAGE/MANUELLE HEILMASSAGE

Die Massage ist eine der ältesten und wirkungsvollsten Techniken in der Therapie. Es reduziert den Muskeltonus, lindert dadurch Schmerzen, entlastet Gelenksschmerzen sowie Sehnenproblematiken und reduziert Stress.

Wirkungen:

  • Entspannt die Muskulatur

  • Lindert Schmerzen

  • Löst Verklebungen

  • Steigert die Durchblutung

  • Senkt die Pulsfrequenz

  • Reduziert Stress

  • Steigert den Zellstoffwechsel

SPORT MASSAGE

Bei einer Sportmassage werden mehr Grifftechniken als bei einer klassischen Massage verwendet und sie ist vom Druck her etwas intensiver. Bei dieser Massage Technik steht die Muskulatur im Fokus und es werden Verklebungen der Faszien gelöst und es wird versucht durch Dehnung mehr Freiraum in die Gelenke zu gewinnen. Sollten Verletzungen vorliegen, wird auf dies natürlich Rücksicht genommen und man konzentriert sich auf den Sehnenansatz. Bei der Sportmassage kommen auch die Kälte- und Wärmetherapie zum Einsatz, um die Muskulatur optimal zu unterstützen. 

Anwendungsbereiche:

  • Posttraumatisch

  • Postoperativ

  • Als Vorbereitung vor Wettkämpfen

  • Vor dem Sport

  • Nach dem Sport

Massag oberer Rücken
Kopie von Unbenanntes Design (3).png

LYMPHDRAINAGE

Die Lymphdrainage ist als Königstechnik in der Therapie bekannt. Bei der Lymphdrainage handelt es sich um eine spezielle Enstauungsbehandlung von geschwollenem Gewebe (Ödemen). Diese Technik wird sanft und langsam in einem 10-Sekunden-Rhytmus durchgeführt, denn nur so können Schwellungen vermindert und eine Schmerzlinderung erzielt werden. 

Wirkungen:

  • Nach Verletzungen

  • Nach Operationen

  • Bei Schädigung oder Entfernung des Lymphsystems nach einer Tumorerkrankung

  • Morbus Sudeck (CRPS)

  • Wundheilung, Narbenbehandlung

  • Rheumatisch Erkrankungen

  • Schwangerschaftsödeme (nach Abklärung mit dem Arzt, Vorsicht wegen Gestose!)

  • Kapaltunnelsyndrom

KOMPRESSIONSBEHANDLUNG

Eine Lymphdrainage ist wirksamer, wenn man sie mit einer Kompressionsbehandlung kombiniert. Durch eine genau angepasste Kompressionbandage oder mit tragen eines individuell angefertigten Stützstrumpfes lassen sich sehr gute Erfolge erzielen, weil ein besserer Abtransport der Lymphflüssigkeit gegeben ist.

Bei milderen Verlaufen eines Ödems kann man auch ein spezielles Lymphtape zur weiteren Unterstützung nach einer Lymphdrainage verwenden.

Akupressur und Ohrakupressur

Bei der Akupressur Massage handelt es sich um eine Meridianmassage, mit Hilfe eines speziellen APM-Stäbchens fährt man auf den Meridianen entlang und stimuliert unter anderem auch Akupunkturpunkte. Dabei kommt es zu einem sogenannten Energieverschiebung, somit können Schmerzen gelindert werden.

 

Anders ist es bei der Ohrakupressur, hier werden die Akupunkturpunkte des Ohrs stimuliert die mit dem gesamten Körper in Zusammenhang stehen. Die Wirkung wäre somit auf eine reflektorische Antwort auf Außenreize zurückzuführen.

Man kann dies noch verstärken, indem man auf eine betroffene Schmerzstelle einen Ohrsamenpflaster klebt. Somit kann man diese Punkte auch zu Hause weiter stimulieren.

Wann kann die Akupunktur helfen?

  • Hauterkrankungen

  • Augenerkrankungen

  • Allergische Erkrankungen

  • Gastrointestinale Erkrankungen

  • Atemwegserkrankungen

  • Schmerztherapie

  • Kreislauferkrankungen

BREUSS MASSAGE

Die Breuss Massage ist eine sehr leichte langsame Massagemethode, sie aktiviert und beeinflusst dadurch den Energiefluss an der Wirbelsäule, die eine sanfte Korrektur von Wirbel- und Gelenkfehlstellungen bewirkt.

 ​

Wann kann die Breuss Massage helfen?

  • Beinlängendifferenz und Hüftschiefstellungen

  • Skoliose

  • Verspannte Muskulatur

  • Depressive Verstimmung

  • Stress

Relaxing Massage
Kopie von Unbenanntes Design (2).png

WÄRME UND KÄLTETHERAPIE

Wärmetherapie:

In der Wärmetherapie arbeitet man mit speziellen Wärmeträgern.
Durch zu viel Kältezufuhr von kalten Lebensmitteln oder einer ständig kalten Umgebung und klimatischen Einflüssen kann es vorkommen, dass zu viel Kälte in den Körper eindringt und dies Schmerzen verursacht. Mit Wärmepackungen wird gezielt Wärme zugeführt, das zur Schmerzlinderung beiträgt. Ergänzend kann man auch eine Moorauflage integrieren und die Wirkung des Moores nutzen.

 

Linsenbad:

Das Linsenbad ist auch eine Form um Wärme in den Körper zu führen, speziell die chronischen Entzündungen der Finger verspüren eine Entlastung dadurch.

 

Kältetherapie:

In der Kältetherapie arbeitet man mit Cool Packs oder auch sogar Eis, wenn es erforderlich ist. Es kann durchaus vorkommen das eine überhitze Muskulatur aufgrund von Überaktivität vermehrt Schmerzen verursacht. Das kühlen trägt zu einer Schmerzlinderung bei.

SCHRÖPFEN

Schröpfen ist eine Technik die die Haut wie ein Vakuum einsaugt, und dadurch wird geballte Energie freigesetzt und kann dann wieder besser zirkulieren. 

Es gibt 4 Stufen:

  • Leeres Schröpfen (aktiviert)

  • Leichtes Schröpfen (aktiviert und bewegt)

  • Mittleres Schröpfen (ausgleitende Therapie, nimmt Hitze)

  • Starkes Schröpfen (stark ausleiernd, nimmt extreme Hitze)

 

Beim Schröpfen spürst du ein warmes, leicht ziehendes und dehnendes Gefühl. Die Schröpfmarkierungen sind aufgrund der Stagnationen nach der ersten Anwendung am stärksten. Die volle Wirkung wird aber erst nach 5 bis 10 Sitzungen erreicht.

 

Wobei kann Schröpfen helfen?

  • Um Energie zu zuführen,

  • zum Bewegen von Stagnationen

  • bei Gelenkserkrankungen

  • Immunsystem stärken

Schröpfbehandlung

GUA SHA FA (SCHABEN)

Diese Technik basiert auf den Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und entzieht dem Körper überschüssige Wärme, bewegt gestaute Energien durch klopfen oder streichen. Als Hilfsmittel werden Wasserbüffelhornschaber oder Schaber aus Jade sowie Johanniskrautöl und Sesamöl verwendet. 

Wirkung:

  • Durchblutungsfördernd

  • Entspannend

  • Schmerzlindernd

  • Stoffwechselaktivierend

  • Eliminierung der pathogenen Faktoren (Hitze)

  • Anregung der inneren Organe über:

    • Akupunkturpunkte

    • Headsche Zonen

    • Chuti-viscrale Reflexbogen

MOXA MOXIBUSTION

Hierbei wird das sogenannte Beifußkraut entzündet und zum Körper gehalten um Wärme in den Körper zu bringen. Man eliminiert sozusagen gezielt die Kälte.

Es gibt verschiedene Anwendungen. Mit und ohne Hautkontakt, mit Unterlage, Tonisieren (länger an der betroffenen Stelle bleiben) und Sedieren ( hier wird vorsichtig und sanft die Kälte entzogen).

Wozu ist die Moxa Moxibustion geeignet?

  • bewegt Blockaden und Schmerzen

  • Erwärmt den Körper

  • Kälte zerstreuen

  • Prophylaktisch bei Übersäuerung,

  • desinfizierend

  • Energie stärken

  • Immunsystem

Moxa
Bildschirmfoto 2022-03-05 um 12.02_edited.jpg

TAPEN

Mit einem Tape kann man in gewissermaßen die Heilung unterstützen und fixieren. Es stecken spezielle Techniken darin, mit jeder individuellen Anlagetechnik bewirkt man ewas anderes.

  • Lymphtechnik (für einen besseren Lymphfluss)

  • Muskeltechnik (unterstützt die Muskulatur)

  • Ligamenttechnik (stabilisiert die Bänder)

  • Korrekturtechnik (korrigiert Fehlhaltungen)

  • Faszientechnik (löst leichte Verklebungen)

Auch die verschiedenen Farben können einiges bewirken. Während die Farbe Rot aktivierend wirkt und bei chronischen Schmerzen hilft, so wirkt die Farbe blau eher beruhigend/entspannend und hilft sehr gut bei Entzündungen.

Wobei kann Tapen im Konkreten helfen?

  • Ödeme

  • Hämatome

  • Instabilität der Gelenke

  • Muskelläsionen

  • Närvenlläsionen

  • Narben

  • Organleiden

  • Migräne

TUINA

Die Tuina ist eine chinesische Massageart, und ist ein wichtiger Bestandteil der TCM (Traditionelle-chinesische-Medizin). Es werden hierbei Meridiane behandelt, und ausgewählte Akupunkturpunkte stimuliert, somit lösen sich Stagnationen und es kommt alles wieder Bewegung. Unteranderem werden auch Gelenke, Muskeln, Bänder und Sehnen gedehnt und bewegt, dadurch ist wieder eine bessere Beweglichkeit gegeben und Schmerzen werden gelindert.

Die Tuina wird auch bei inneren Krankheiten angewendet, es zeigt sich eine deutliche Linderung bei Verdauungsproblematiken oder Atemwegserkrankungen (häufigen Erkältungen). Man nützt sie auch als Prävention und Unterstützung des körperlichen und geistigen Wohlbefindens.

 

Wirkung und Indikationen:

  • Bewegt

  • Magen Darmerkrankungen

  • Steigerung der Beweglichkeit

  • Muskeltonus Reduktion

  • Schmerzlinderung

  • Migräne

  • Kopfschmerzen

Kopie von Unbenanntes Design (1).png

TUINA

MÖCHTEST AUCH DU SCHMERZBEFREIT DURCH DEN TAG STARTEN?

Dann zögere nicht und vereinbare deinen ersten Termin bei mir. Solltest du noch andere Fragen haben, stehe ich dir natürlich jederzeit gerne zur Verfügung und du kannst mir ganz bequem eine Nachricht hinterlassen oder einfach anrufen. Bis bald!

Ich heile deine schmerzen.png
Diverse Kindergarten

TCM FÜR KINDER

Bei der Kinder-TCM wird versucht herauszufinden, woher die Beschwerden kommen, denn jeder Schmerz bzw. jede Beschwerde entsteht aufgrund eines Überschusses an Hitze oder Kälte. Mit gezielten Akupunkturpunkten und Grifftechniken sowie mit Ernährungsempfehlungen oder anderen Therapien wird versucht diesen Überschuss auszubalancieren. Ein weiterer sehr positiver Punkt der Kinder-TCM ist, dass mit der richtigen Unterstützung von Farben Talente gefördert und Emotionsdefizite gestärkt werden können. Mittels Kinder-TCM können folgende alltägliche Beschwerden der kleinen unterstützt werden: 

  • Koliken

  • Bauchschmerzen

  • Unruhe

  • Schlafstörungen

  • Durchfall

  • Verstopfung 

  • Erkältung

  • Kopfschmerzen

  • Neurodermitis